Agility

Agility – Was ist das?

Agility ist ein Gemeinschaftssport, bei dem es gilt seinen Hund ohne Halsband und Leine möglichst fehlerfrei durch einen Hindernisparcours von bis zu 20 Hindernissen zu leiten, wobei der Hund nur durch die Körperbewegungen und die Stimme seines Hundeführers bzw. seiner Hundeführerin geleitet wird. Das setzt voraus, dass Mensch und Hund ein Team bilden, aufeinander eingestimmt sind, sich verstehen.

Für wen ist dieser Sport geeignet?

Agility ist für alle Hunde und Menschen geeignet, die mit ihrem Tier Spaß haben möchten, die ihrem Tier etwas mehr als „nur“ den täglichen Spaziergang gönnen wollen, die sich gerne fit halten und es wichtig finden ihr Tier auch intellektuell zu fördern. Mit dem Training sollte erst begonnen werden, wenn der Hund 1 Jahr alt ist und keine Probleme mit dem Bewegungsapparat hat. Ein guter Grundgehorsam ist ebenfalls Voraussetzung, da das Training ohne Leine und Halsband durchgeführt wird.

Wer kann an einem Turnier teilnehmen?

  • Nachweis über erfolgreich abgelegte Begleithundeprüfung
  • Mindestalter für A0 18 Monate

Welche Hindernisse gibt es?

Ein Parcours kann aus folgenden Geräten bestehen:

  • Stangenhürden
  • Besen- oder Borstenhürde
  • Mauer oder Viadukt
  • Weitsprung
  • Reifen
  • Tunnel
  • Stoff- oder Sacktunnel
  • Tisch
  • Slalom
  • A-Wand
  • Wippe
  • Laufsteg

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

X